Nur 3€ Versand innerhalb Deutschland & Österreich

0

Ihr Warenkorb ist leer

3 Minuten Lesezeit 0 Kommentare

Eingangs ein paar Fakten: 7,5 Millionen Tonnen Kaffee werden jedes Jahr gehandelt. Allein in Berlin werden knapp 9 Millionen Tassen Kaffee pro Tag getrunken. Nun landen aber nur 0,2% des Kaffees in der Tasse, während 99,8% als Kaffeesatz auf dem Müll landen. Doch das Startup Chido’s Mushrooms macht aus diesem Abfall etwas besonderes!

Kaffeesatz: Nährboden für den eigenen Pilzgarten

Chido’s Mushrooms ist ein junges Berliner Start-Up, dessen Ziel es ist, einen Beitrag zur gesunden Ernährung und nachhaltigem Leben zu leisten. Dazu gehört auch die Weiterverwertung von vermeintlichen Abfällen in einem Kreislaufsystem, die man nämlich in den meisten Fällen weiter verwerten kann. Allen voran der gute alte Kaffeesatz, aus dem manche Unternehmen sogar Designer-Haushaltswaren machen. Und du kannst den Kaffeesatz z.B. als Beauty Maske verwenden, aber auch als Dünger im Garten. Genau an dieser Idee knüpft nun Chido's an. 

So funktioniert das Prinzip von Chido's Mushrooms

Täglich entsorgt Chido’s Mushrooms den Kaffeesatz von Berliner Cafés mit Lastenrädern und nutzt diesen organischen Abfall zur Herstellung von gesunden und proteinreichen Edelpilzen. Auf diese Weise werden Austernpilze, Rosa- und Limonenseitlinge produziert – dabei schmeckt kein Pilz nach Kaffee. Die in Berlin-Schöneberg gezüchteten Frischpilze sind wegen ihrer einmaligen Frische auf regionalen Märkten und von lokalen Gourmet Restaurants sehr beliebt.

Der Name des Startups kommt aus dem Japanischen: CHI bedeutet "Erde" und DO meint "Pfad" bzw. "Lehre." Das passt sehr gut, denn Gegenstand des Unternehmens ist es, den nährstoffreichen Kaffeesatz – vermeintlichen Abfall – als Erde zur Aufzucht von neuen Organismen zu nutzen.

Zusätzlich hat Chido’s Mushrooms einen kleinen Pilzgarten entwickelt, mit dem auch jeder zuhause Pilze züchten und ernten kann. Dabei handelt es sich um ein Home Growing Kit mit einem Kaffeesatzblock, der von Pilzwurzeln durchzogen ist. Der Anbau erfolgt in 3 einfachen Schritten: Die Packung öffnen, täglich mehrmals mit Wasser besprühen und die ersten Pilze nach 5 bis 10 Tagen ernten und genießen. Pilze sind wirklich faszinierende Organismen, weder Tiere noch Pflanzen, die organisches Material in wertvolles Eiweiß verwandeln können. In jedem Alter macht es viel Spaß, das Pilzwachstum zu erleben und jeden Tag zuzusehen, wie die Pilze wieder ein Stückchen größer geworden. Ein Wunder der Natur für Zuhause! Wer nicht so lange warten will, kann es sich hier im Zeitraffer anschauen:


Chido's will mit Pilzen Gutes tun 

Die Abnehmer von Chido's essen Gutes und tun Gutes. Und zwar nicht nur, weil sie mit Kaffeesatz als Nährboden die natürlichen Ressourcen schonen und damit auch noch proteinreiche Pilzkost auf den Tisch bekommen. Chido's tut noch mehr:  Für jeden verkauften Pilzgarten wird 1€ an das “Green Garden Projekt” gespendet und somit die Arbeit des Vereins Nyota e.V. in Westkenia unterstützt. Mit diesem Projekt möchte Nyota zum nachhaltigen Anbau und zur verbesserten Selbstversorgung für die Waisenkinder ihrer Tagesstätte anregen. Damit will Chido’s Mushrooms den Gemeinschaften von Bauern, die unseren täglichen Kaffee produzieren, etwas zurückgeben um somit den Kreis zu schließen.

Der von Chido’s Mushrooms bereits gesammelte Betrag ermöglichte dem Verein Nyota, die Kosten von Community Trainings zu decken und Dinge wie Wasserpumpen anzuschaffen. Ziel von Nyota ist nämlich nicht nur, den Zugang zu Nahrungsmitteln in Afrika und die Versorgung der Kindertagesstätte zu verbessern. Der Verein will auch Hilfe zur Selbsthilfe fördern und motiviert dafür Kleinbauern und Landwirte aus der Region, die Methoden des biologischen Anbaus anzuwenden. Dazu werden Farm Trainings veranstaltet.

Chido's Mushroom Growing Kit

So kannst du Chido's unterstützen

Mit dem Kauf eines Pilzgartens hast du nicht nur eine ganz originelle Geschenkidee für Kaffeefans zur Hand, sondern förderst auch die sinnvolle Arbeit von Nyota. Du kannst es hier direkt bestellen! Wer möchte, kann obendrein direkt bei Chido's seine Spende abgeben. Kurzum: Chidos ist ein Konzept, das überzeugt, und hat es sogar auch schon ins ARD Fernsehen geschafft.

Titelbild: Chidos Mushrooms.

***

Über den Autor: Christian ist Gründer von Happy Coffee. Neben gutem Kaffee interessiert er sich für fairen Handel, Surfen und die Startup Szene.



Das könnte dir auch gefallen

Cupping - Kaffeeverkostung
Das Cupping: So laufen Kaffeeverkostungen bei den Profis ab

11 Minuten Lesezeit 0 Kommentare

Ein Cupping bezeichnet die Kaffeeverkostung bei den Kennern der Szene. Hier erklärt eine Expertin, welchen Sinn solche Cuppings generell haben und wie genau sie durchgeführt werden. Außerdem hat sie Tipps für ein privates Cupping bei dir Zuhause parat!
Vollständigen Artikel anzeigen
Specialty Coffee
Specialty Coffee: Warum Spitzenkaffees ihren Preis wert sind

9 Minuten Lesezeit 0 Kommentare

Ist Specialty Coffee wirklich ein Qualitätsprodukt wie guter Wein oder doch nur ein Marketingwort? Wir zeigen, worum es sich bei Specialty Coffee wirklich handelt, welche Standards er erfüllen muss und woran du ihn erkennst.
Vollständigen Artikel anzeigen
Caffee, Kaffee, Cafee – Tippfehler oder korrekte Schreibweise?
Caffee, Kaffee, Cafee – Tippfehler oder korrekte Schreibweise?

2 Minuten Lesezeit 0 Kommentare

Caffee, Kaffee, Cafee - Es gibt viele verschiedene Schreibweisen, doch welche ist Richtig? Wir zeigen die Unterschiede und lösen das Rätsel.

Vollständigen Artikel anzeigen